1. HOME
  2. Artikel
  3. Große Datenbanken in xampp importieren

Große Datenbanken in xampp importieren

Große Datenbanken können wegen der begrenzten Scipt-Ausführzeit nicht importiert werden. Signalisiert wir das z. B. durch die Meldung: Maximum execution time exceeded. Man kann die maximum execution time über php.ini erhöhen: Das reicht für etwas größere Datenbanken oft aus.

Änderung der php.ini unter xampp

  • xampp/php/php.ini
  • In der php.ini nach „max_execution_time“ suchen
  • Man findet diese Einstellung „max_execution_time = 30“ Die 30 steht für 30 Sekunden. Einfach erhöhen, z. B. 300 Sekunden für 5 Minuten

Für wirklich große Datenbanken reicht das oft nicht aus. Auch der Zeitfaktor des Imports sollte nicht unterschätzt werden.

Import über die Konsole von xampp

  • Konsole öffnen: xampp-control.exe starten. Falls sie nicht schon gestartet ist – einfach zur xampp-Konsole wechseln.
  • Über den Button „Shell“ die Eingabeaufforderung starten. Jetzt musst du dich mit deinen Datenbankbenutzer und Passwort anmelden
  •  Jetzt „mysql -u root -p“ eingeben. „-u“ steht für den Benutzer, „root“ ist der Benutzername, „-p“ steht für das Passwort. Ersetze „root“ durch deinen Benutzernamen. Dann auf „Enter“ klicken.
  • Nun erscheint die Aufforderung, das Passwort anzugeben. Gib hier dein Passwort ein. Falls du den Standarduser „root“ verwendest, musst du hier kein Passwort angeben.
  • Wähle jene Datenbank aus, in die du deine Daten importieren möchtest. Tippe folgenden Befehl: „use my-database; – Ersetze das Wort „database“ durch deinen gewünschten Datenbanknamen. Drücke „Enter“. Die erfolgreiche Auswahl der Datenbank wird mit der Meldung „“Database changed“ quittiert.
  • Jetzt erfolgt der eigentliche Import. Mit dem Befehl: „source C:\hier\der\Pfad\zur\mysql-datei.sql“. wird die gewünschte Datei auf dem Rechner lokalisiert und mit „Enter“ der Importvorgang gestartet. Ersetze den Pfad durch deinen Pfad – und natürlich zur Pfadangabe den Backslash (AlrGr + ß) verwenden 😉
Menü